Garten

Geflüchtete Menschen, die in unserem Land Zuflucht suchen, bekommen kleine Wohnungen: Eben genau so groß, wie das Gesetz es zulässt.

 

Geflüchtete Menschen – egal ob sie aus Syrien oder Eritrea oder Afghanistan kommen – sind eine ganz andere Art von Leben gewohnt, als sie es in Deutschland vorfinden. Hier bei uns werden in den kleinen Orten „um 18 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt“. Nicht mal im Sommer sieht man Menschen dann noch auf der Straße oder auf einer Bank vor dem Haus.

 

Das ist in den Herkunftsländern unserer Flüchtlinge völlig anders: Da fangen die Begegnungen abends erst richtig an. Dann wenn die Arbeit geschafft ist. Dann wenn die heiße Sommersonne untergegangen ist.

 

Die Idee unserer evangelischen Kirchengemeinde war deshalb schon im Jahr 2015, unseren Geflüchteten einen Ort anzubieten, wo sie sich treffen können und wo die Kinder spielen können. Und wo gleichzeitig – aufgeteilt in kleine Parzellen – jede Familie für sich etwas anbauen und pflegen und zum Schluss ernten kann. So kam dabei heraus: Ein eigener und doch gemeinsamer Flüchtlingsgarten.

 

Das konnten wir 2015 bereits realisieren: Die Kirchengemeinde stellte ein verwildertes Gartengrundstück zur Verfügung. Die Flüchtlinge haben fuhrenweise Müll und wuchernden Grünschnitt abgefahren und den Garten somit wieder urbar und nutzbar gemacht.

 

Dieser Garten ist zu einem Erfolgsmodell geworden, nun schon im dritten Jahr. Dort wurden Feste gefeiert, gemeinsam mit vielen Einheimischen. Aber vor allem ist dieser Garten das komplette Sommerhalbjahr hindurch ein Ort, wo man sich treffen und sich wohl fühlen kann und zwar in einer nationen-übergreifenden Weise. „Es ist wieder ein bisschen wie früher zuhause“. Und das ist gut so.

 

Aufgrund des regen Zuspruchs ist in dem Garten viel los. Da müssen auch mal Konflikte geglättet werden zu Gartennachbarn. Aber das ist es wert. Und der Kirchenvorstand der ev. Kirchengemeinde Leine-Weper steht einhellig hinter diesem mutmachenden Projekt.

 

Ansprechpartner:

Pastor Dirk Grundmann
Tel.: 05554 / 411

Evangelisches Pfarrbüro
Tel.: 05554 / 2281
E-Mail:  dirk.grundmann@leine-solling.de

Pressebericht